0 20 51/28 09-0 info@nhh.de

Hochbeete

Unsere Hochbeete werden aus der Tauernlärche gefertigt und stammen aus nachhaltig angelegten, regionalen Baumbeständen. Das Holz mit seiner Herkunft steht dabei an erster Stelle. Für alle Hochbeete wird Lärchenholz aus Winterschlägerung nachhaltig kultivierter Hänge des Kärnter Mölltals in über 1000m Seehöhe verarbeitet. Das Holz ist besonders widerstandsfähig und kraftvoll.

Durch den speziellen Aufbau schützt sich das Hochbeet selbst vor Regen und Nässe. Holz ist ein lebendiges Material, das sich mit der Zeit verändert. Es bekommt eine Patina, auch Grauschleier genannt, welche zusätzlich als biologischer Schutz dient.

 

Das Mini-Kräuterbeet Kitchen

Das praktische Mini-Hochbeet für die Küche. Es bietet Raum für Kräuter, die Sie zu jeder Jahreszeit im Haus anpflanzen, ernten und als frische Zutat in der Küche verwenden können. Das kleine Hochbeet lässt sich ideal auf der Arbeitsfläche in der Küche aufstellen. E erweist sich als kreativer und schöner Blickfang im Haus oder auf dem Balkon. Aus unbehandeltem Lärchenholz, mit Kunststoffeinsatz und Granulat. Handliches Format: 46x28x20cm.

 

Das Hochbeet Easy Roll für Einsteiger

Die Gestaltung, die Form und die Bepflanzung lassen das Beet zu einem Blickfang werden. Ob rund oder oval, dieses Modell lässt sich nach dem Aufrollen entsprechend formen. Die Montage ist ganz einfach: Auspacken, aufrollen, in die gewünschte Form bringen, Gurte festziehen und verschließen, fertig.  Befüllungsgut  ca. 1,2m³, Maße: Ø 125 cm oder oval 150 Die Höhe beträgt ca. 82cm.

 

Das Hochbeet EasyQuadro

Das Hochbeet EasyQuadro aus der Timberra®EasyLine ist gefertigt aus unbehandeltem Lärchenholz aus der Tauernregion. Die etwas andere Bauart als die bei den Hochbeeten aus der Timberra®PremiumLine lässt dieses Hochbeet im Design nichts nachstehen und schont trotzdem Ihre Brieftasche. Der Aufbau ist einfach. Keine Nägel, kein Leim. Einfach Seitenbrett für Seitenbrett zwischen die Steher reinschieben, die Abdeckungen für die Steher und die Handläufe anschrauben – fertig ist Ihr Hochbeet!

Bepflanzungsfläche: 1,1m², Befüllungsvolumen 900 Liter, Wandstärke ca. 2cm, Bausatz enthält 4 x Abschlussbrett Holz, 8 x Bodenbrett Holz, 24 x Wandbrett Holz, 4 x Steher Holz, 4 x Handlauf Holz, 4 x Steherabdeckung Edelstahl, 8 x Schrauben Edelstahl und die Aufbauanleitung

TIPP: Vor dem Aufstellen sollte das Gelände eingeebnet werden. Es empfiehlt sich ein Sperrgitter gegen Nagetiere auf den eingeebneten Untergrund zu legen. Um die Lebensdauer des Hochbeetes zu erhöhen, hat sich die Anlage einer Kiesdrainage oder das Verlegen von Betonrandleisten im Bereich der Holzwände bewährt. Damit erwirken Sie zudem eine komfortable Rasenmähkante.

 

Das Hochbeet EaysDeterra

Wie alle Timberra®Hochbeete ist auch unser Hochbeet EasyDeterra aus der Tauernlärche in Anwendung eines unserer patentierten Timberra®Verbundsysteme gefertigt. Dieses hübsche Hochbeet eignet sich ganz besonders gut für den kleinen Garten auf der Terrasse oder dem Balkon. Der praktische Folieneinsatz mit Abflussmöglichkeit hält den Boden trocken und die Steher bieten außerdem praktischen Stauraum unter dem Hochbeet.

Bepflanzungsfläche: 0,3m², Befüllungsvolumen 107 Liter, Wandstärke ca. 2cm, Bausatz enthält 12 x Wandteilbretter Holz N+F, 8 x Einschubriegel Holz N+F, Schwalbenschwanz, 8 x Bodenteil Holz, 4 x Handlauf Holz, 4 x Steher Holz, 4 x Steherabdeckung Edelstahl, 1 x Schutzfolie mit Abfluss und die Aufbauanleitung.

HIER GEHT´S ZUM SHOP

Aus unserer Ausstellung

Hochbeete 004
Hochbeete 003
Über die Lärche ...

Die Lärche hat viele positive Eigenschaften und wird nicht nur als Bauholz seit Jahrhunderten sehr geschätzt. Die zuckerhaltigen Ausscheidungen der Nadelbüschel waren früher als Manna von Briançon im Gebrauch. Aus dem verletzten Stamm der Lärche fließt als Balsam das „Venezianische Terpentin“ mit einem Terpentingehalt von 10 bis 25 % aus. Dieses immer flüssige Harz wird beispielsweise in der Homöopathie genutzt.

Früher wurden Lärchen ausgehöhlt, um Wasserleitungen im Erdreich zu verlegen und so Brunnen auszupumpen. Ebenso gab es Regenrinnen, Schlote und Dachschindeln, die bis zu 100 Jahre hielten, aus dem dauerhaften Holz. Die Rinde diente zum Gerben von Leder und war sehr beliebt, da sie dem Leder eine edle schwarze Farbe verlieh. Heute finden die Rindenabfälle als Gartenmulch Verwendung. Im Vergleich zu anderen Rindenmulchen verrottet der Lärchenbodendecker langsamer.

Lärche ist das schwerste, aber auch härteste einheimische Nadelholz. Es ist sehr harzhaltig, im Kern überwiegend rötlich-braun. Dem Wechsel der Witterung ausgesetzt, zeigt es höchste Widerstandskraft. Aufgrund des langsamen Wuchses ist Lärchenholz sehr feinfaserig, fest, dauerhaft und zäh. Es trocknet schnell, schwindet nur mäßig, arbeitet gering, ist gut bearbeitbar und eher unempfindlich gegenüber Pilzbefall.