0 20 51/28 09-0 info@nhh.de

Lehmputze

Wir bieten Lehmputze an, die nicht aus Tonmehlkonzentraten hergestellt werden, sondern aus natürlich anstehendem Grubenlehm. Je nach Art enthalten sie zusätzlich Sande, Stroh, Flachs oder weitere pflanzliche Faserstoffe zur Magerung und Armierung. Der Grubenlehm verbindet sich optimal mit dem Sand.

 

Über Jahrtausende wurden Gebäude, vor allem Fachwerkhäuser, mit Lehm gebaut. Doch in der Vergangenheit ist der Naturbaustoff ein wenig aus dem Fokus gerückt. Was eigentlich schade ist, denn Lehmputze fördern ein angenehmes Raumklima und sorgen für Behaglichkeit, da sie Feuchtigkeit regulieren und Wärme gut speichern können. Wegen der antistatischen Eigenschaften zieht Lehm weniger Staub an.

 

Mittlerweile erlebt Lehm als Baustoff eine Renaissance, nicht nur in der Denkmalpflege. Lehmputze sind aus dem Wohnbereich nicht mehr wegzudenken, auch für Flächen in häuslichen Küchen und Bädern geeignet, die nicht direkt dem Spritzwasser ausgesetzt sind. Ein Lehmputz im Bad kann zum Beispiel je nach Schichtstärke dazu beitragen, dass der Spiegel nicht mehr beschlägt.

 

In unserer Ausstellung im Stüppershof können Sie sich die unterschiedlichen braunen Lehmputze in ihrer Art und Oberfläche anschauen und anfassen: Lehmunterputz mit langen Strohfasern kann bis zu 35mm Dicke in einer Lage aufgetragen werden, Lehmoberputz grob mit feineren, kürzeren Strohfasern für Deckputze mit einer rauen Oberfläche, Lehmoberputz fein mit und ohne Flachsfasern für feinere Oberflächen und Lehm Mineral – ein Grundputz mit sandiger Struktur.

 

 

 

Lehmputze nach DIN

Seit August 2013 gelten neue Produktnormen für Lehmbaustoffe. Damit ist der Baustoff Lehm endgültig im jetztzeitlichen Bauen angelangt. Die neuen Normen sind Verpflichtung und Möglichkeit, die Eigenschaften und damit die hohe Qualität unserer Lehmputze darzustellen. Unsere Lehmputze haben eine überragende Festigkeit und Sorptionsfähigkeit.

 

 

Lehmputze sind nicht nur braun

 

Lehmputze als Rohbaumaterial können mit diffusionsoffenen Farben überstrichen werden. Hier ist entweder Lehmfarbe oder Kalkfarbe zu wählen. Selbstverständlich können auch farbige Putze in Lehm oder Kalk verwendet werden. Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack unter www.naturbauhaus-hetfeld.de/wandgestaltung/

 

 

 

HIER GEHT´S ZUM SHOP

Lehmputze 1012
Lehmputze 1011